Theosophische Gesellschaft
in Österreich

  Termine für ganz Österreich:

          (alte Termine finden sich unter Archiv)

DatumZeitBezeichnungOrt
Mi9.8.201719:00
KLIMAWANDEL - DIE KUNST DER POSITIVEN WELTSICHT IN TURBULENTEN ZEITEN
Golo Pilz, Leiter des Projektes India-One vom Solar Research Institute World Renewal Spiritual Trust in Indien informiert über den rasanten Klimawandel, die Grenzen der Ressourcen und die Entwicklung der erneuerbaren Energien. Er zeigt auf wie mit Hilfe einer tiefen Spiritualität, sich eine nachhaltige Zukunft gestalten lässt. Eintritt frei.
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Di5.9.20170:00
Sommerpause ab 19.7. bis Anfang September
Wir wünschen schöne Sommertage. Wir sind auch im Sommer telefonisch erreichbar unter der Nr. 0676-453 430 2
1060 Wien Stumpergasse 40
Mi6.9.201718:45
Vortrag mit Peter Prugger
Wünschelrute und Gesundheit Arbeit mit Pendel und TENSOR zu Nutzen alternativer Heilmethoden . Thema dieses Abends : HEILPFLANZEN und Bachblüten Heilmittel, die aus Kräutern hergestellt werden, erfreuen sich nach wie vor zunehmender Popularität. Aus diesem Grund gibt es eine große Palette von Kräuterpräparaten – Salben, Säfte, Tees, Tinkturen, etc. zu kaufen, aber man kann sie auch selbst herstellen. Energien oder Kräfte in den Pflanzen kann man mit Hilfe von Pendel oder Tensor aufspüren, und ihre Resonanz im Bezug zum Menschen in besonderen ihre Verträglichkeit und Wirksamkeit abfragen. Jede Pflanze besitzt eine körperlich – seelische Doppelwirkung, erst wenn diese beiden eine Entsprechung zum körperlich – seelischen Zustand des Patienten auf weisen, können wir von einer ganzheitlichen Heilwirkung sprechen. Genau aus diesem Grund kann Ihnen der Umgang mit Pendel oder Tensor eine große Hilfe sein, die passenden Heilpflanzen und Bachblüten bzw. Mittel zu finden , herzustellen und anzuwenden. In diesen Vortrag möchte ich ihnen an Hand von Bildern, Heilpflanzen und Bachblüten praktische Hinweise für Ihre Gesundheit bzw. Heilung geben.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di12.9.201718:45
GAUDI - 2 JAHRE WIRTSCHAFTEN IN EINER GROßEN FAMILIE
Der GAUDI ist ein neues Miteinander, das sich zur Aufgabe gemacht hat, das Bewusstsein der Mitglieder zu deren wahren Potenzialen zu führen und das Umdenken vom Mangel hin zu einem Leben in Fülle zu fördern. Daher auch der Name GAUDI – der eigene Beitrag zur Gemeinschaft soll Spaß (also eine Gaudi) machen. Der Gaudi ist wie ein Seminar im realen Leben, bei dem der Weg vom Tausch zur Schenkwirtschaft, von der Konkurrenz zur Kooperation zusammen beobachtet und reflektiert wird. Bei den monatlichen Gaudi-Treffen (www.gaudis.at) werden Erfahrungen und Erkenntnisse mit dem Gaudi geteilt. Mag. Bianka Maria Emmerich, Lebens- und Sozialberaterin, Nährstoffcoach und Numerologin, hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine Verbindung zwischen Kopf, Herz und Körper zu schaffen. Dr. Andreas Unterweger hält als Wirtschaftsingenieur Vorträge und Workshops zu Themen wie Geldsystematik, Kooperation und Neues Wirtschaften. Durch seine Erfahrungen in den Slums von Indien, Nepal und Brasilien und der aufstrebenden Gesellschaft von Japan, Taiwan und Südchina zeigt sich für ihn eine Wechselwirkung der Denkweise und Einstellung der Menschen mit deren wirtschaftlichen Situation.
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi13.9.201718:45
Vortrag mit Peter Prugger
Das Wesen der Pflanzen WESEN und SIGNATUR Die Gestalt als Schlüssel zur HEIKRAFT der Pflanzen Unsere Vorfahren hatten einen intuitiven Zugang zur Wirkung der Pflanzen und erkannten aufgrund der Betrachtung ihre SIGNATUR, also bestimmter äußerer Kennzeichen, ihr WESEN und damit ihre Heilwirkung. Jede Pflanze besitzt eine körperlich – seelische Doppelwirkung, erst wenn diese beiden eine Entsprechung zum körperlich – seelischen Zustand des Patienten aufweisen, können wir von einer ganzheitlichen Heilwirkung sprechen. Wie die heilenden Pflanzen dem Menschen helfen können, wie man Kräuter intuitiv „begreifen“ lernt, ihr Wesen und Ihre Signaturen erfahren kann, soll der Schwerpunkt dieses Vortragsabends sein. Ein Erlebnisvortrag mit vielen Pflanzen , Bildern und Hinweisen aus meiner Sicht können für Sie Anregung sein, dieses Thema näher kennen zu lernen.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi20.9.201718:45
SCHMERZ - BOTE ZUR ERNEUERUNG
Schmerzen, ob physisch oder psychisch, sind nie zufällig, sondern immer Folge von Stagnation und Blockierungen. Wir wollen an diesem Abend untersuchen, wie wir zur Entschlüsselung der Botschaften des Schmerzes kommen können und gemeinsam Wege zur Heilung erarbeiten. Vortragender: Klaus Bielau
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi27.9.201718:45
LEBEN IM EINKLANG MIT DEM JAHRESLAUF: DIE JAHRESZEITENFESTE
Das keltische Rad des Jahres teilt sich in vier Sonnen- und vier Mondfeste. An diesen acht Wendepunkten wurden früher große Feste gefeiert und, verstärkt durch die Zeitqualität, Rituale durchgeführt. Auch heute feiern wir Feste im Jahresverlauf, doch oft ist ihr Ursprung in Vergessenheit geraten. Das bewusste Einlassen auf diese Zeitqualitäten kann uns dabei helfen, wieder in Einklang mit dem natürlichen Rhythmus von Gäa, unserer Mutter Erde, zu kommen. Vortagender: Günter Schweyer
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Di3.10.20170:00
Vortragspause vom 22.06.2017 bis 03.10.2017
Wir wünschen einen erholsamen Sommer!
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi4.10.201718:30
Hossein Kazemzadeh Iranschähr: Heilkraft des Schweigens - Fortsetung
Vortrag von Dipl. Päd. Friederike Ecker
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi4.10.201718:45
AUS DEM WEG ZU SICH SELBST: DER KAMPF GEGEN DIE BABYLONISCHEN KRÄFTE
Der Referent des Abends, Franz Falmbigl, spricht über seine eigenen Erfahrungen und zeigt Möglichkeiten auf, wie man seelische Verletzungen und Beleidigungen, die uns von der Hure Babylon (Synonym für die Selbstsucht) zugefügt wurden, mittels der eigenen Willenskraft und dem Glauben an die Kraft der Liebe heilen kann – ohne teure Psychotherapie. Oder anders: wie man sich von den Projektionszwängen der seelischen Verletzungen aus der Kindheit lösen kann, damit man nicht seine Mitmenschen (speziell den Partner) diesen Verletzungen, womöglich ein Leben lang, aussetzen muß. Manche Kinder waren nicht gewollt, wurden verstoßen, ausgeschlossen, verlassen oder waren anderen Arten der Lieblosigkeit ausgesetzt. All die Entwertungen sollen zum wahren Selbstwert umgewandelt werden. Thema des Abends: Wegweiser auf dem Weg zu sich selbst, nämlich zu dem Urfunken der Liebe, der in jedem von uns im innersten Herzen wohnt.Der Referent: Franz Falmbigl, geb. 1935 in Wien, nach Grundschule Akademie für Musik in Wien, nach Schwedenreise 1968 zwei Kurzfilme in München und 1970 zwei Kurzfilme in Wien, Leiter des Kuratoriums Neuer Österr. Film, danach Gründung einer Kommune, Auseinandersetzung mit Drogen und Psychoanalyse; 1972 Indienreise, ab 1973 Kriya- Yoga nach Paramahansa Yogananda in der Südstmk, 1976 Amerikareise und Übergang zum ur-christlichen Glauben bzw. zur reinen Lehre Christi. Leitung eines Tauschkreises, Arbeit am Buch. Franz lebt in der Süd-Stmk und verbreitet die „Apokaypse-Nach-richten“.
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Di10.10.201718:45
BIOPHOTONEN – INFORMATIONSMEDIZINISCHE DIAGNOSTIK UND THERAPIE
Systeme der Multidimensionalen Nichtlinearen Spektrographie (MNLS) sind in der Komplementärmedizin anerkannte Analyse- und Balancierungssysteme. Sie ermöglichen eine informationsmedizinische Ansicht des energetischen und funktionellen Zustandes. Daraus resultieren wiederum Informationen über pathologische Tendenzen, wie z.B. Mikroorganismen, Toxine, Allergene, Lebensmittelbelastungen uvm. An diesem Abend wird uns Robert Maier ein quantenmechanisches Diagnose- und Therapie-Gerät, erfunden für die Volksgesundheit in unserer Zeit, vorstellen und vorführen.
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi11.10.201718:30
Novalis - Leben und Werk
Vortrag von Raimund Hintermayr
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi11.10.201718:45
Vortrag mit Peter Prugger
Arbeit mit Pendel und TENSOR zu Nutzen alternativer Heilmethoden . Thema dieses Abends : HEILPFLANZEN Heilmittel, die aus Kräutern hergestellt werden, erfreuen sich nach wie vor zunehmender Popularität. Aus diesem Grund gibt es eine große Palette von Kräuterpräparaten – Salben, Säfte, Tees, Tinkturen, etc. zu kaufen, aber man kann sie auch selbst herstellen. Energien oder Kräfte in den Pflanzen kann man mit Hilfe von Pendel oder Tensor aufspüren, und ihre Resonanz im Bezug zum Menschen in besonderen ihre Verträglichkeit und Wirksamkeit abfragen. Jede Pflanze besitzt eine körperlich – seelische Doppelwirkung, erst wenn diese beiden eine Entsprechung zum körperlich – seelischen Zustand des Patienten auf weisen, können wir von einer ganzheitlichen Heilwirkung sprechen. Genau aus diesem Grund kann Ihnen der Umgang mit Pendel oder Tensor eine große Hilfe sein, die passenden Heilpflanzen bzw. Mittel zu finden , herzustellen und anzuwenden. In diesen Vortrag möchte ich ihnen an Hand von Darstellungen, Bildern und Heilpflanzen praktische Hinweise geben.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi18.10.201718:30
Otto-Albrecht Isbert: Yoga und der Weg des Westens - Fortsetzung
Vortrag von Peter Wurst
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Di24.10.201718:45
WIE DU DEINE GELDSABOTEURE AUFLÖST UND DEINEN GELDFLUSS ANKURBELST
In diesem Erlebnisvortrag zeigt dir Louise A. Fennel, wie du anhand einer einfachen aber unglaublich wirkungsvollen Methode deine inneren Blockaden und eingrenzenden Glaubenssätze auflösen kannst, um dich für mehr Fülle zu öffnen. Mag.a Louise Amazonia FENNEL ist persönliche Erfolgstrainerin, Lachyoga- und Achtsamkeitstrainerin. Sie zeigt Menschen, die sich blockiert und frustriert fühlen und weit unter ihrem Wert verdienen, wie sie sich ein Leben der Freude, Leichtigkeit und finanziellen Freiheit erschaffen können.
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi25.10.201718:30
Goethe Pandora - Eine poetische Menschenkunde
Vortrag von August Bauchinger
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi25.10.201718:45
Astrologie und GESUNDHEIT Astrologie der Heilkräuter Die Welt als Spiegelbild kosmischer Kräfte Auf der Suche nach einer spirituellen Orientierung blickte der Mensch seit ältester Zeit hinauf in den Himmel. Die zeitlichen Datierungen uralter Steintempel wie Stonehenge oder die Kreisanlage von Goseck in Sachsen liegen zwischen 3500 und 7000 Jahren, es ist jedoch zu vermuten, dass ein Himmels - Bewusstsein wesentlich älter ist . In früheren Zeiten prägten vor allem die Rhythmen von Sonne und Mond das menschliche Bewusstsein – man dachte sich die Erde als festen Mittelpunkt des Universums, dieser Meinung war man sich noch zur Zeit des Paracelsus . Auch wenn wir inzwischen wissen, dass sich die Erde um die Sonne dreht, betrachten wir immer noch den Himmel von der Erde aus. An den prinzipiellen Überlegungen zum Sternenwirken hat sich also nichts geändert. Für jeden sichtbar und wahrnehmbar in ihren Wirkungen sind die Lichter Sonne (Sol) und Mond (Luna) sie sind nach Hermes Trismegistos Vater und Mutter des Lebens. Sie bilden auch den Rhythmus der Zeit. Obwohl alle kosmischen Phänomene auf die Natur einwirken, berücksichtigt die ASTRO-MEDIZIN in der Hauptsache nur die zwölf Tierkreiszeichen sowie die zwei Lichter und die fünf Wandelplaneten. Genau diese kosmisch , planetaren Kräfte finden wir auch bei den Pflanzen, sie zeigen sich in den SIGNATUREN. Gerade über diese Signaturlehre (die Zeichensprache der Natur) und das Heilen im Einklang mit den Sternen werden wir sprechen. Wie Sie dieses Wissen auch praktisch für Ihre Gesundheit bzw. Heilung anwenden können, möchte ich Ihnen anhand von Bildern und Heilpflanzen aufzeigen . Viele praktische Beispiele , Hinweise und Erfahrungen anhand von Darstellungen und Heilpflanzen im Bezug zu unserer Gesundheit bzw. Heilung runden diesen Vortrag ab.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi1.11.201718:30
Feiertag - keine Veranstaltung
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Di7.11.201718:45
SPRACHE, DIE GRENZEN(N) UNSERER WELT
Die Art, wie sich Menschen ausdrücken, bestimmt ihre eigene Wahrnehmung und drückt ihr ganz persönliches Dasein aus. Wäre, hätte, könnte sind Anzeichen einer Wunschwelt; sie drücken unerfüllte Bedürfnisse aus. Sollte, müßte, dürfte sind die Wörter, die wir für falsche Glaubenssätze, die uns auferlegt sind, heranziehen, um uns für unser Dasein zu rechtfertigen. Irgendwann, irgendjemand, irgendwer sind Ausdrücke dafür, daß wir uns selbst mit einer Sache nicht in Zusammenhang bringen, wo wir bereits klare Stellung dazu bezogen haben. Mit ihrem Vortrag möchte Astrid Menschen motivieren, sich ihrer verwendeten Wörter bewußt zu werden, um damit sich selbst und ihrem Umfeld Heilung zu ermöglichen. Der Grundgedanke kommt sehr stark vom Philosophen Wittgenstein: die Grenzen unserer Sprache sind die Grenzen unserer Welt. Vortragende: Astrid Nicole Maas
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi8.11.201718:30
Die Tierkreisfarben: Wirkung und Psychologie der Farben des Lebens
Vortrag von Dr. Helmuth Ecker
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi15.11.201718:30
Hossein Kazemzadeh Iranschähr: Heilkraft des Schweigens - Fortsetzung
Vortrag von Dipl. Päd. Friederike Ecker
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Di21.11.201718:45
Vortrag
Vortrag Bernhard Reicher „Götter – Machtvolle Geschichten“ Götter werden je nach kulturellem Hintergrund und Weltbild als real existierende Wesenheiten, kosmische Energien, projizierte Archetypen oder personifizierte Informationen des universellen Feldes angesehen; der gemeinsame Nenner ist aber ihre Bedeutung für uns in Form von Geschichten. Bernhard arbeitet anhand des Modells der „Super-Story“ des Religionswissenschaftlers Dr. Jeffrey Kripal die Entwicklung unserer Sichtweise auf Götter heraus und zeigt auf, wie modern die Begegnung mit ihnen sein kann … auch wenn sie nach wie vor als mysterium tremens et fascinans wahrgenommen wird. Der Referent: Bernhard Reicher ist Schriftsteller, Seminarleiter, Mythologe, Magier und Chefredakteur des Phantastik-Magazins VISIONARIUM. Seine spirituellen Fähigkeiten sind bei ihm schon in mindestens vierter Generation seiner Familie ausgeprägt; seit über zwanzig Jahren hat er Kontakte zu unterschiedlichsten Gruppierungen in der spirituellen Szene und hat auf ausgedehnten Reisen im Inneren und Äußeren vielfältige Sichtweisen kennengelernt. Informationen über ihn und seine Arbeit finden sich auf www.bernhardreicher.at und www.mythomagie.at. Gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Rudolf Stark veröffentlicht er auf YouTube regelmäßig Videos und Podcasts zur Verbindung von Phantastik, dem Paranormalen und der Magie: www.reicherundstark.at
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi22.11.201718:30
Botschaften aus der geistigen Welt
Impulsvortrag von Andreas Köhler
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi22.11.201718:45
KREBS, DAS NICHT GELEBTE LEBEN?
Krebs – Geißel der Menschheit oder Ruf zur Erneuerung?Zusammenhänge, mögliche Ursachen und naturgemäße Wege zur Genesung. Vortragender: Klaus Bielau
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi29.11.201718:30
Spirituelle Spurensuche in Indien
Vortrag von Ingrid Mayr
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Di5.12.201718:45
DIE GEMEINWOHLÖKONOMIE – DAS WIRTSCHAFTSMODELL DER ZUKUNFT
Es wird immer offensichtlicher, daß wir uns in einem großen Wandlungsprozeß befinden, der unser Gesellschafts- und Wirtschaftssystem völlig verändern wird. Das Konzept und die mittlerweile entstandene Bewegung der Gemeinwohlökonomie ist eine gute Möglichkeit, diesen Prozeß positiv und freudvoll mitzugestalten. Gilsa HAUSEGGER, Mutter von drei erwachsenen Kindern, Psychosynthese-Guide und Erwachsenenbildnerin, mittlerweile in Pension. Seit 2013 ehrenamtlich am Aufbau des Steirischen Energiefeldes der Gemeinwohlökonomie engagiert. Koordinatorin des Bildungsbereiches.
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz
Mi6.12.201718:30
Der siebenfältige Mensch und seine Jenseitsfahrt
Vortrag von Dr. Helmuth Ecker
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi13.12.201718:30
Offene Gesprächsrunde
Gestaltung von August Bauchinger
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi20.12.201718:30
Besinnlicher weihnachtlicher Abend
Gestaltung: Dipl. Päd. Friederike Ecker und Dr. Helmuth Ecker
4040 Linz, Ferihumerstr. 52/2
Mi20.12.201718:45
WEIHNACHTEN! - DAS HOCHFEST DER LICHTGEBURT
Der äußere Jahreslauf erinnert uns an den äußeren Weg des Menschen mit Geburt, Wachstum, Blüte, Verfall und Tod. Da ist aber noch ein anderes Leben: die Lichtgeburt in unseren Herzen, dann wenn die Nächte lang, die Tage kurz und kalt sind. Vortragender: Klaus Bielau
Kaiserfeldgasse 19, 1. Stock, 8010 Graz