Theosophische Gesellschaft
in Österreich

  Termine für Graz:

DatumZeitBezeichnungOrt
18:45
Aschenkreise und andere Wege der Heilung im südlichen Afrika
Heilung ist im södlichen Afrika ein sehr ganzheitlicher Begriff: soziale und emotionale Probleme werden im Dorf ebenso ernst genommen wie psychische und physische Probleme; das Kollektiv erkennt seine Verantwortung. Aschenkreise sind Voraussetzung für ein gesundes Miteinander. Vortragende: Elke M. Waclawiczek (www.schule-mia.at)
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi2.5.201818:45
Heilkraft der Bäume
Wesen und Signatur: die Gestalt als Schlüssel zur Heilkraft. Unsere Vorfahren hatten einen intuitiven Zugang zur Wirkung der Bäume und erkannten aufgrund der Betrachtung ihrer SIGNATUR, also bestimmter äußerer Kennzeichen, ihr Wesen und damit ihre Heilwirkung. Jeder Baum besitzt eine körperlich-seelische Doppelwirkung; erst wenn diese beiden eine Entsprechung zum zum körperlich-seelischen Zustand des Patienten aufweisen, können wir von einer ganzheitlichen Heilwirkung sprechen. Schwerpunkt dieses Vortragsabends: wie können die Bäume dem Menschenn helfen? Wie können wir ihr Wesen und ihre Signatur erfahren? Freuen wir uns auf einen Erlebnisvortrag der besonderen Art mit Bildern und wertvollen Hinweisen, die uns Peter PRUGGER geben wird!
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di8.5.201818:45
Ich kann nicht mehr schlafen
Einschlafen, durchschlafen, erholt aufwachen? Wie wichtig ist der Schlaf auch heute noch? Wie viele Stunden Schlaf benötigt jeder von uns? Was stört den regelmäßigen Schlaf? Vom Bett bis zum Bettsystem, der Schlafraum, Stress, digitale Welt, Ernährung . . .unsere Gedanken . . . Referent: Harald Wally
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi9.5.201818:45
Gelingen und Scheitern der Ehe aus theologischer und sozialer Sicht
Geglückte Beziehungen sind ein göttliches Geschenk, das nicht allen zuteil werden kann, sagt Martin WABL, der Referent des Abends. Die heutige Lebenserwartung von ca. 80 Jahren bringt es mit sich, daß Beziehungen scheitern -- und Zweitbeziehunen gelingen. Dauerhatigkeit und Treue sind Ideale, die nicht von allen erreicht werden können. Die Kath. Kirche sollte daher auch Zweitbeziehungen segnen und damit Barmherzigkeit und Verständnis für die Lebensverhältnisse zeigenn und beweisen. Die christliche dauerhafte Ehe sollte ein Ideal sein, geglückte Zweierbeziehungen verdienen jedoch auch den Segen der Kirche.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di15.5.201818:45
Leben im Erdaltertum - Lebewesen vor den Dinosauriern
Machen wir mit dem Referenten des Abends, dem Philosophen und Mathematiker Bernhard E. Maier, eine Reise in jene Zeit, als das Leben nicht nur Segel in Richtung festes Land zu setzen, sondern auch im Buch der Erdgeschichte viele Seiten in Kalk zu modellieren begann, und die Dinosaurier nur Echo einer fernen Zukunft waren! Machen wir mit ihm eine Reise in jene Zeit, in der sich all diese Veränderungen zu vollziehen begannen und das Echo der Dinosaureier zwar näher kam aber dennoch Zukunft blieb!
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi16.5.201818:45
Ein neues Verständnis der Medizin aus der Sicht der 5bn
Daniel Stoica, Obmann des Vereins Studienkreis 5 bilogische Naturgesetze (5bn), beschäftigt sich seit 10 Jahren mit den Erkenntnissen von Dr. meduniv. Mag.theol. Ryke Geerd Hamer. Er hat viele Erfahrungen an sich selbst und an den Menschen seines Umfeldes erwerben können. An diesem Abend wird er uns aus seinem Erfahrungsschatz berichten und folg. Zusammenhänge erklären: was sind die 5 biolog. Naturgesetze? Warum entsteht eine Zellveränderung im Körper? Welche Rolle spielen Mikroorganismen? Gibt es einen tieferen Sinn hinter all diesen Abläufen? Wer sich intensiver mit dieser Materie befassen möchte, findet dazu die Möglichkeit, den Studienkreis 5bn zu besuchen, der sich jeweils am 2. Freitag im Monat in Graz, Triesterstr. 370, trifft. Info & Kontakt: Daniel Stoica, 0664 / 385 99 88 oder per ePost: info@5bn.at bzw: www.5bn.at
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi23.5.201818:45
Seele gesund - Körper gesund
Jede Krankheit ist ein Schrei unserer Seele, behauptet Peter PRUGGER, der den Abend gestaltet. Wenn man krank ist, muß man oft auch nach der Ursache forschen. Die Bekämpfung der Symptome bringt nicht immer (oder sollten wir nicht besser sagen: fast nie?) die ersehnte Lösung. Glaub an die (Heil-)Kraft in dir! In diesem Vortrag werden wir Wege zu mehr Gesundheit besprechen und Möglichkeiten für die Suche nach den Ursachen aufzeigen. Welche Symptome bringen welche Botschaft?
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di29.5.201818:45
Was Sie schon immer über Ihre Gesundheit wissen wollten
Ein gewagtes Thema! Sie stellen die Fragen. Es gilt, die Ursachen zu finden. Harald Wally, der Referent des Abends, gibt die Antworten.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi30.5.201818:45
SEKEM - die viergliedrige Nachhaltigkeitsblume
Die ägyptische, mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnete Entwicklungsinitiative SEKEM feierte eben ihr 40-jähriges Bestehen. Sie stellt ihr ganzheitliches Konzept in einer Blume dar - es soll an diesem Abend versucht werden, die in dieser Blume abgebildeten Zusammenhänge zu erläutern. Der Referent: Dr.iur. Hermann Becke, Jg. 1944, Konzertsänger; von 1971 bis 2008 Universitätsdirektor an der Kunst-Uni Graz; von 1987 bis 2000 Vorstandsmitglied im WALDORF-Schulverein; seit 2009 Obmann des gemeinnützigen Kulturvereins SEKEM (Verein zur Förderung des SEKEM-Impulses in Ägypten und Österreich).
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di5.6.201818:45
Schwitzhütte nach LAKOTA
Die Referentin des Abends, Astrid Nicole Maas, stellt uns ein schamanisches Ritual aus dem Stamm der LAKOTA vor. Seit Oktober 2014 besucht Astrid regelmäßig Schwitzhütten, und vor 2 Jahren bekam sie die Vision selbst eine Schwitzhütte zu bauen und eine Zeremonie zu leiten. Mit dem heutigen Vortrag und Gesprächskreis sind alle, die sich gerufen fühlen, herzlich eingeladen, dem alten Wissen und der Tradition näher zu kommen. Zur Person der Vortragenden: Astrid N. Maas ist Mutter von drei Söhnen, sie arbeitet als freie Energetikerin und beschäftigt sich mit schamanischen Ritualen; nebenbei ist sie an der KFU Graz immatrikuliert.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi6.6.201818:45
Schamanischer Ritualabend: Krafttiere als Helfer der Anderswelt
In Anlehnung an die indigenen Heilkreise wird unter der fachkundigen Leitung von Romana PETZ, die den Abend gestaltet, ein Gesprächs-Circle abgehalten. In schamanisch-rituellem Rahmen werden die TeilnehmerInnen eingeladen, persönliche Fragen und Anliegen einzubringen, die unter Einsatz internationaler schamanischer Tools in einen Lösungsprozess geführt werden. Bestandteil des Circles sind die Trommelreise und das schamanische Orakel. Bitte mitbringen: Trommeln und Rasseln, sofern vorhanden. Bequeme Kleidung, Socken. Tuch zum Abdecken der Augen/Augenbinde. Schriftliche Anmeldung per ePost an: romana.petz@aon.at
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di12.6.201818:45
MOZARTs Zauberflöte: Weg der Einweihung zum wahren Mensch-Sein
Vortrag - Lesung - Dialog! Anhand eines Büchleins, herausgegeben von der Stiftung ROSENKREUZ, wollen wir, gemeinsam mit dem Referenten des Abends, Dr. Klaus BIELAU, die spirituellen Hintergründe von Mozarts Zauberflöte beleuchten und, wiederum gemeinsam, untersuchen, was die Handlung und die Figuren uns Heutigen nach Wahrheit Strebenden zu sagen haben.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi13.6.201818:45
Wünschelrute und Gesundheit, ein Abend mit Peter PRUGGER
Arbeit mit Pendel und TENSOR zum Nutzen alternativer Heilmethoden. Thema des Abends: HEILPFLANZEN. Heilmittel, die aus Kräutern hergestellt werden, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Daher gibt es eine große Palette von Kräuterpräparaten: Salben, Säfte, Tees, Tinkturen u. a. zu kaufen, aber man kann sie auch selber herstellen. Energien oder Kräfte in den Pflanzen kann man mit Hilfe von Pendel oder Tensor aufspüren; und ihre Resonanz im Bezug zum Menschen, d.h. ihre Verträglichkeit und Wirksamkeit abfragen. Jede Pflanze besitzt eine körperlich-seelische Doppelwirkung; erst wenn diese beiden eine Entsprechung zum körperlich-seelischen Zustand des Patienten aufweisen, können wir von einer ganzheitlichen Heilwirkung sprechen. Daher kann uns der Umgang mit Pendel oder Tensor eine große Hilfe sein, die passenden Heilmittel zu finden, herzustellen und anzuwenden. In diesem Vortrag möchte uns Peter anhand von Darstellungen, Bildern und Heilpflanzen praktische Hinweise geben.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di19.6.201818:45
Meine Gesundheit beginnt im Darm
Wo beginnt die Verdauung? Wo ist die beendet? Welche Mitarbeiter sind notwendig? Die herkömmlichen chronischen Diagnosen sind zu hinterfragen! Heilung ist immer und überall möglich. Vertrauen ist notwendig! Vertrauen Sie Harald Wally! Er weiß, wovon er redet.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi20.6.201818:45
Mehr als 40 Jahre Erfahrung mit vegetarischer Lebensweise
Die Referenten, Irmi HORN und Herbert FUCHS, erzählen aus ihrem Leben und begründen ihre fleischlose Lebensweise: wie, wann, warum und unter welchen Begleitumständen wurde ich Vegetarier? So nebenbei erfahren wir an diesem Abend einiges über die Geschichte des Vegetarismus in Graz und der Steiermark, in der auch Peter Rosegger eine nicht unbedeutende Rolle gespielt hat.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di26.6.201818:45
Kunstabend: Lieder, Gedichte, gemeinsames Singen
Als Herbert Fuchs, der diesen Kunstabend leitet, vor mehr als 40 Jahren Mitglied der Grazer Theosophenfamilie wurde, gab es regelmäßig solche Bunten Abende mit Sketches, Gedichten (oft selber geschmiedet) und Liedern. Diese Abende waren ein willkommener, unterhaltsamer und gemeinschaftsbildender Gegenpol zu den tiefsinnigen Vortragsabenden. In Fortführung dieser schönen Traditiion gestalten wir wieder einen Abend mit vielerlei Darbietungen, wobei das Gemeinsame betont wird.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi27.6.201818:45
Was steckt hnter Karten legen?
Kartenlegen als optische Hilfestellung, um Hintergründe von Situationen zu erkennen. Warum funktioniert es immer? Was ist zu beachten? Welche Karten sind ideal? Diese und viele andere Fragen werden an diesem Abend von Herta WOHLLEB beantwortet. Man kann gerne seine eigenen Karten mitbringen. Herta Wohlleb: 0676 / 7044 034; ePost: office@wohlleben.at bzw: www.wohlleben.at
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di3.7.201818:45
Auf der Suche nach einer Vision: Energietanken im Wald
Es ist bekannt, daß die heimischen Wälder eine Quelle unserer Gesundheit darstellen. Die Referentin des Abends, Astrid Nicole Maas, ladet uns ein, diese natürliche Ressource zu nutzen und sich auf den Weg zum wahren MenschSein zu begeben. Astrid verbrachte drei Nächte und vier Tage im Wald - ohne Essen und Trinken! Die Schamanen nennen dieses Ritual visionquest (Visionssuche). Mit dem heutigen Vortrag teilt sie uns ihre Erfahrungen mit. Zur Person der Vortragenden: Astrid N. MAAS, Jg. 1983, Mutter von 3 Söhnen, arbeitet als freie Energetikerin und beschäftigt sich mit schamanischen Ritualen; sie absolviert Studien an der KFU Graz.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Mi4.7.201818:45
Gesichter sprechen
Das Gesicht als Spiegel der Gesundheit; Stärken und Schwächen erkennen; Grundlagen der Physiognomie. Was verrät mir mein Gesicht? Jedes Gesicht ist anders. Klar - daran erkennen wir uns, visuell gesehen, am leichtesten. Aber wir können aus Gesichtern noch viel mehr lesen: Talente, Charaktereigenschaften und vieles mehr. Werfen wir einen längeren Blick in den Spiegel und staunen wir darüber, wie viel ein Gesicht verrät! Thema dieses spannenden Abends, den wiederum Peter PRUGGER gestaltet: Naturelllehre als Grundlage der praktischen Menschenkenntnis und ihre Anwendung in der Heilkunde; die Mimik des menschlichen Gesichtes auf der Grundlage der HUTER´schen Psychophysionomik.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock
Di10.7.201818:45
Die Leber wächst mit Ihren Aufgaben!
Wofür ist meine Leber verantwortlich? Wie läuft das Zusammenspiel zwischen Leber & Galle, Milz & Bauchspeicheldrüse? Wer dirigiert das menschliche Orchester? Harald Wally gibt die Antworten.
Kaiserfeldgasse 19. 1. Stock